Rheuma-Bustour 2018 - Rheumabus - Rheumahelden

Aufklärung vor Ort: Rheuma-Bustour 2018

Unter dem Motto „Rheuma. VOR – Schnell erkennen. Gezielt handeln.“ sensibilisiert die Rheuma-Bustour auch 2018 für die Erkrankung. Ziel ist es zu beraten und Behandlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Die Tour findet vom 28. Mai bis 8. Juni 2018 – und damit bereits zum neunten Mal statt. Der Bus fährt dabei durch Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und das Saarland und hält an insgesamt zehn Stationen. Willkommen ist jeder Betroffene und Interessierte.

Mit einem Handscan können die Fingergelenke der Besucher durchleuchtet werden

Da rheumatische Erkrankungen viele verschiedene Ausprägungen haben, sind sie nicht immer einfach zu erkennen. Doch je eher Betroffene von der Krankheit wissen, desto schneller kann die Behandlung starten. Der Rheuma-Bus bietet mit einem Schnelltest die Gelegenheit, dem Verdacht auf Rheuma auf den Grund zu gehen. Dazu genügen ein Pieks in den Finger sowie das Ausfüllen eines Fragebogens. Außerdem werden die Diagnosemöglichkeiten ausführlich vorgestellt. Mit einem Handscan können die Besucher ihre Fingergelenke durchleuchten.

Mehr über rheumatische Erkrankungen erfahren

Was ist Rheuma eigentlich? Und welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Für die Beantwortung von Fragen wie diesen werden auch Ärzte in beratender Tätigkeit vor Ort sein. Darüber hinaus versorgen Selbsthilfegruppen alle Interessierten mit Informationen. Zu diesem Zweck sind auch Vertreter der Landesverbände der Deutschen Rheuma-Liga e. V. und der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew am Bus vertreten. Sie klären über Angebote zur Bewegung, wohnortnahe Beratungsstellen, sozialrechtliche und psychosoziale Belange sowie Schulungen auf. Wer auf der Suche nach Infoveranstaltungen und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch ist, erhält hier ebenfalls Auskunft.

Den Alltag mit Rheuma meistern

Rheuma kann ganz alltägliche Dinge zu einer Herausforderung machen. Da kann es schwerfallen, einen Knopf zu schließen, eine Konservenbüchse aufzumachen oder eine Schere in die Hand zu nehmen. Wie man damit umgehen kann und welche Tipps im Alltag helfen, verraten Experten der Rheumazentren ebenfalls am Bus. Weiterhin stellen sie nützliche Hilfsmittel für Menschen mit Rheuma vor.

Initiiert wird der Rheuma-Bus von dem Netzwerk Rheuma-VOR, einem Zusammenschluss verschiedener Partner der Patientenversorgung, Forschung und Selbsthilfe. Mehr dazu unter www.rheuma-vor.de.

 Die Daten der Rheuma-Bustour im Überblick

  • Hannover, Platz der Weltausstellung am 28.05.2018 um 14 Uhr
  • Jever, Alter Markt am 29.05.2018 um 10 Uhr
  • Varel, Schlossplatz am 30.05.2018 um 10 Uhr
  • Bremervörde, Rathausmarkt am 31.05.2018 um 10 Uhr
  • Celle, Stechbahn am 01.06.2018 um 10 Uhr
  • Mainz, Theaterplatz (Gutenbergplatz) am 04.06.2015 um 10 Uhr
  • Ludwigshafen, Berliner Platz am 05.06.2018 um 10 Uhr
  • Saarbrücken, Trierer Straße 1 (Europagalerie) am 06.06.2018 um 10 Uhr
  • Trier, Viehmarktplatz am 07.06.2018 um 10 Uhr
  • Bad Marienberg, Marktplatz am 08.06.2018 um 10 Uhr