Mein persönlicher Jahresrückblick

Beitrag vom 30. Dezember 2017 | Bärbel

Aktuelles
Blog

Zum Jahresende suche ich mir ein bisschen Zeit nur für mich. Ich lasse das Jahr nochmal vor meinem inneren Auge Revue passieren und mache mir bewusst, was gut und was eventuell auch weniger gut war. Ich habe im Laufe der vielen Jahre, in denen ich mein Leben mit der rheumatoiden Arthritis teile, gelernt, dass es mir und meinen Gelenken gut tut, wenn ich innerlich ausgeglichen und zufrieden bin. Dabei hilft es mir, mich an die guten Dinge in meinem Leben zu erinnern. Ich halte sie fest in Form von Notizzetteln, die ich da befestige, wo ich sie täglich sehen kann, z.B. am Spiegel im Bad. Oder ich hänge Postkarten von lieben Menschen auf, die in schlechten Phasen an meiner Seite waren und sind.

Für meinen Jahresrückblick beantworte ich mir folgende Fragen:

  1. Was waren meine drei schönsten Erlebnisse?
  2. Was habe ich für meine Gesundheit getan?
  3. Was hat mich glücklich gemacht?
  4. Was hat mich belastet?
  5. Was möchte ich ändern?

Das hilft mir vor allem in Phasen, wenn die rheumatoide Arthritis aktiv wird und Schmerzen alles schwer machen. Dann halte ich mich an den positiven Gedanken fest.

Mein Motto für ein gutes und entspanntes 2018

Der Autor Janosch hat es für mich perfekt zusammengefasst – zu selten bin ich der Fisch in Beispiel d). Das will ich 2018 ändern.

Das Leben ist so: Du wirst hineingeworfen wie in ein kaltes Wasser, ungefragt, ob du willst oder nicht. Du kommst lebend nicht mehr heraus. Darüber kannst du

  1. a) unglücklich sein und ersaufen;
  2. b) dich lustlos und frierend so lange über Wasser halten, bis es vorbei ist;
  3. c) einen Sinn suchen und einfordern und dich grämen, weil er sich nicht zeigt; Oder du kannst:
  4. d) dich darin voller Freude tummeln wie ein Fisch und sagen: “Ich wollte sowieso ins Wasser, kaltes Wasser ist meine Leidenschaft. Was für ein verdammt schönes Vergnügen, Leute!”

Und das wäre die Kunst, um die es hier geht.
Janosch

Ich wünsche Euch allen ein phantastisches und freudiges 2018!

  • 4+
mal gelesen

Schreibe einen Kommentar